Doppelpack in Bochum

Wir freuen uns sehr über gleich zwei Preise beim Blicke – Filmfestival des Ruhrgebiets: den Publikumspreis des Festivals sowie den Schmelztigelpreis verliehen druch die Jury. Diese schreibt: Was ihre Heimat sei, werden Migranten und ihre Kinder oft gefragt und die nationale Zugehörigkeit spielt bei der erwarteten Antwort eine große Rolle. Doch es gibt auch einen ganz anderen Begriff von Heimat. Heimat , die dort entsteht, wo Menschen die Macht und Möglichkeit haben, zumindest ein kleines Stückchen Welt nach eigenem Willen zu gestalten. Das mit Fotos und Wimpeln bestückte Vereinsheim eines türkisch-deutschen Amateur-Fußballclubs in Recklinghausen zum Beispiel, das nicht nur vom Abstieg, sondern auch vom Missverständnissen zwischen zwei Generationen bedroht ist, deren Mit- und Gegeneinander die Kamera in grandios eingefangenen Tableaus einfängt. Der Blick auf Personen und Ereignisse ist dabei eher geduldig als nach Fernsehart zugespitzt, eher versöhnlich als hart, doch so genau und reich angelegt, dass das Publikum in großer Freiheit ohne dramaturgische Bevormundung Brüche und Reibungspunkte selbst entdecken kann.